VWS-Referenzmodellierung

Die Arbeitsgruppe „VWS-Referenzmodellierung“ untersucht die Modellierungsmöglichkeiten des Verwaltungsschalen (VWS)-Metamodells.

Das Dokument bietet einen Leitfaden zur Einsortierung von Daten der Assets in die VWS (Kochbuch für VWS-Konfigurationen), als auch eine Anleitung für Nutzer von VWS, welche die VWS-Daten in ihren Anwendungen nutzen. Mit dem erarbeiteten Diskussionspapier entsteht ein Nachschlagewerk mit beispielhaften Anwendungen der Elemente des VWS-Metamodells.

Das VWS-Metamodell bietet viel Interpretationsraum für die Verwendung der Modellelemente. Am Beispiel einer fertigungstechnischen Anlage zeigt das Dokument Best Practice-Muster für die Umsetzung von VWS konkreter Assets und bietet eine Orientierungshilfe, um bei der Modellierung die Konsistenz mit VWS-Spezifikationen aufrecht zu erhalten.

Das Dokument beschreibt die Modellierung von unterschiedlichen VWS-Interaktionspartnerbezogenen Aspekten ausgewählter industrieller Assets, beinhaltet Erläuterungen des VWS-Metamodells und deren Nutzung bei der Abbildung der physischen Welt in die Informationswelt und verweist an relevanten Stellen auf die parallelen Aktivitäten der Arbeitskreise von ZVEI und Plattform I40. Außerdem beinhaltet das Dokument eine Beschreibung der exemplarischen Anwendung neuartiger VWS-Konzepte wie Verbundkomponenten und standardisierte Teilmodelle wie z.B. Bill of Material (BOM).

Es lohnt sich für jeden VWS-Interessenten, das Dokument anzuschauen!

Die bei der Modellierung erarbeiteten Verwaltungsschalen sind online und für Sie jederzeit zugreifbar: http://liabroker.ddns.net:51001